Aktuell

Dezember 2021

Ich habe einen neuen Aufsatz eingestellt: Alles fliesst - Eurythmie im Lichte von Ephesus. Schon sehr lange arbeite ich an diesem - jetzt habe ich das Gefühl, ich kann ihn veröffentlichen. Gerne soll er auch irgendwann als Büchlein in die Welt, aber ich denke, es müssten noch weitere Aufsätze dazu geschrieben werden - Eurythmie im Lichte anderer Mysterienströme. Deshalb erstmals in dieser Form. Wer gerne etwas spenden möchte, sehr gerne auf das Konto bei der GLS-Bank: Sivan Karnieli, GENODEM1GLS, DE13 4306 0967 4118 7203 00 (Siehe auch Freundeskreis).

 

 

 

Herbst 2021.

Der AUFMERKER ist ein Heft, das in der Coronazeit entstanden ist! In der 4. wie auch 5. Ausgabe sind Blogbeiträge von mir abgedruckt. Ab der 6. Ausgabe werden weiterhin Lesebeiträge von mir darin zu finden sein. Ich freu mich sehr, dass ich darin jeweil etwas zur Eurythmie oder einen Gedanken teilen kann.

Alle Hefte sind sowohl als Print zu bestellen als auch herunterzuladen als pdf unter www.anthro.berlin/auf-merker/ausgaben.html

 

Frühsommer 2021

​Ich habe ein paar Fragen zur Zeit, die ich gerne teilen möchte:

Müsste nicht alles rundum erneuert werden? Ich meine ALLES. Auch das, wie wir denken, wonach wir uns ausrichten, unsere Werte von Leben? Wofür lebst DU eigentlich? Was ist DEIN Sinn des Lebens?

Von wo kommen neue Ideen?

Ist es nicht auch ein Geist, der geistverleugnend arbeitet in dieser "C"-Kriese?

Ist es nicht an der Zeit, alles wesenhaft zu denken und wahrzunehmen? Mal wenigstens davon auszugehen, dass es keine Materie ohne Geist gibt?

Wem dienen matrielle Lösungen?

Sind wir nicht längst schon fähig bzw. wie machen wir uns fähig, mit helfenden Wesen der geistigen Welt zusammenarbeiten?